Prämien für Auszubildende bei der Bundesagentur für Arbeit beantragen

//Prämien für Auszubildende bei der Bundesagentur für Arbeit beantragen

Prämien für Auszubildende bei der Bundesagentur für Arbeit beantragen

Die Bundesregierung bietet eine Ausbildungsprämie für Betriebe, die negativ von der Corona-Krise betroffen sind.

Voraussetzungen

  • bis zu 249 Beschäftigte
  • Zahl der neuen Azubi-Verträge auf dem durchschnittl. Niveau der letzten 3 Jahre
  • April und Mai 2020 mind. 60 % Umsatzrückgang (vgl. mit Vormonate) oder in der 1. Jahreshälfte 2020 mind. einen Monat Kurzarbeit

Die Prämie müssen bei der zuständigen Agentur für Arbeit beantragt werden.

Außerdem gibt es noch die Ausbildungsprämie plus mit einer einmaligen Prämie in Höhe von 3.000 Euro.

Und einen Zuschuss zur Vermeidung von Kurzarbeit, mit 75 % der Brutto-Ausbildungsvergütung, wenn Sie Ihre Azubis, trotz mind. 50 % Arbeitsausfall, nicht in Kurzarbeit schicken.

Hier geht’s direkt zur Seite der Handwerkskammer Freiburg mit mehr Infos: https://www.hwk-freiburg.de/de/ausbildung/ausbildungspraemie

Hier geht’s zum Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“ der Bundesagentur für Arbeit: https://www.arbeitsagentur.de/unternehmen/finanziell/bundesprogramm-ausbildungsplaetze-sichern

 

 

Alle Angaben sind ohne Gewähr.

2020-08-21T09:42:53+02:00 21. August 2020|Allgemein|